Infos zum Standort

Unterstützung und Begleitung

Die Bewohnerinnen und Bewohner erhalten soviel Begleitung und Unterstützung, wie sie benötigen. Fachkräfte und Helfer sind immer da, wenn sie gebraucht werden. Jeder soll so viel wie möglich selber machen können und über sein Leben mitbestimmen. Die Frauen und Männer werden zum Beispiel begleitet und unterstützt,

  • um auch beim Leben in der Gemeinschaft dabei sein zu können.
  • wenn sie nicht oder nicht gut sprechen können.
  • wenn sie gepflegt werden müssen.
  • beim Einkaufen.
  • beim Zubereiten von Essen.
  • wenn sie krank sind.
  • um ihre Beweglichkeit zu trainieren.
  • beim Umgang mit Geld.